Recycling… oder Umweltproblematik?

 

Die Menge an Kunststoffen, die wir tagtäglich nutzen, hat mittlerweile eine Dimension angenommen die kaum noch überschaubar ist. Das liegt unter anderem daran, dass wir uns sehr an Kunststoff gewöhnt haben.

 

Wer mal einen Versuch machen möchte: Gehen Sie mal einkaufen und versuchen Sie gezielt keine Produkte mit und aus Kunststoff zu kaufen. Sie werden schnell feststellen, dass das ein schier unmögliches Unterfangen ist. Die meisten Produkte sind aus Kostengründen Wegwerfprodukte. Seien es Tuben, Flaschen, Verpackungen etc... und an dieser Stelle kommt das Recycling ins Spiel.

 

Wenn es sich um reinen Kunststoff handelt, wie zum Beispiel ein reines Polyethylen welches ungefärbt ist oder keine Zusätze hinzugefügt wurden, dann ist ein umstandsloses Recycling möglich. Gerade bei Thermoplast-Kunststoffen ist die Wiederverwendung eine einfache Prozedur. Aber leider werden auch oftmals Mischprodukte benutzt und dann wird es schwierig mit dem Recyceln. Selbst wenn viele Produkte gekennzeichnet sind ist es schwierig heraus zu finden, welche Additive bzw. Zusätze wie Farbe, Flammschutzmittel, Füllstoffe oder Weichmacher beigemischt wurden und so landet ein Großteil wieder in der Müllverbrennung und wird im Höchstfall thermisch recycelt.

In Deutschland und anderen EU Ländern landet es zwar seit den Neunziger Jahren nicht mehr auf der Deponie aber weltweit sieht es anders aus.

 

Eines der größten Probleme ist der Plastikmüll in unseren Meeren, welcher sich in den grossen Meeresstrudeln ansammelt, denn Plastik verrottet nicht oder in wenigen Fällen nur äusserst langsam. Statt zu verrotten zerfällt der Müll zu immer kleiner werdenden Teilen und wird zu Mikroplastik, der mittlerweile weltweit nachweisbar ist. So gibt es diverse Strände, die grosse Konzentrationen von Kunststoffpartikeln aufweisen. Tendenz steigend. Das gleiche gilt für Meerestiere und Seevögel, welche den Müll versehentlich fressen und oftmals daran verenden. Selbst wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht, der Müll ist da und kommt früher oder Später durch die Nahrungskette wieder bei uns an. 

 

Es ist die übliche Dualität der Dinge.

Zum einen haben Kunststoffe hervorragende Eigenschaften die unser Leben vereinfacht, wie beispielsweise in der Medizin.

Zum anderen wächst der Müll und keiner weiss wie lange noch.

 

Die Recycling Codes 01-07 gelten für Kunststoffe