Solar USB Charger

Dieses kleine Gadget ermöglicht es diverse USB Geräte mit Solarenergie aufzuladen.

Da es recht handlich ist, eignet es sich auch für unterwegs. 

 

Stückliste:

1x USB/Solar Lithium Ion Polymer Battery charger

1x Large 6V 3.4W Solar panel 

1x LithiumIon Polymer Battery 3.7v 2500mAh

1x MintyBoost Kit 

1x 3.5/1.3mm to 5.5/2.1mm DC Jack Adapter

Alle Teile kann man bei Adafruit.com beziehen.

 

Ein paar kleine Einblicke in den Zusammenbau.

Da gibts nicht viel zu löten

Der Zeitaufwand bei diesem Projekt ist wirklich sehr minimal und lässt sich innerhalb eines Nachmittages realisieren. Ein bisschen löten muss man allerdings schon, das kriegt man aber hin.

Wer sich im übrigen fragt, warum dort ein Akku eingebaut wird, der dient sozusagen als Zwischenspeicher. Also kann man Tagsüber den Zwischenspeicher aufladen, wer einen Fensterplatz im Büro hat ist da seinen Kollegen gegenüber ein bisschen im Vorteil, und Abends, wenn die Sonne für gewöhnlich nicht mehr scheint, ist es dann immer noch möglich, sein Handy oder Tablet aufzuladen. Das sollte bei genügend Sonne auch Simultan gehen. Zusätzlich lässt sich der Akku auch mit dem Mini-USB Anschluss aufladen. Das bringt den weiteren Vorteil gegenüber einer handelsüblichen "Powerbank".

Upcycling?

Sofern man einen 3d Drucker hat kann man da auch eine passende Box für designen bzw. drucken.

Ich benutze für dieses Projekt eine ausrangierte Grether`s Pastilles Box. Das Blech ist recht dünnwandig und lässt sich mit den richtigen Werkzeugen gut bearbeiten. Beim Einbau in eine solche Box sollte man allerdings den Boden mit Klebeband isolieren da sonst, im ungünstigsten Fall, die Lötenden einen Kurzschluss verursachen können. Derzeit sind die Platinen noch mit doppelseitigem Klebeband befestigt, das ist allerdings nicht ganz so stabil. Ich denke das 2-3 Schrauben dort für Abhilfe sorgen.

Fotos: © Dennis Graumann